CD-Tipp: 50 Jahre ZDF-Hitparade, Vol. 2 – Zugabe…!

Bei Live-Konzerten sind ein oder zwei Zugaben eine Selbstverständlichkeit. Manchmal „entlässt“ das Publikum seine(n) Favoriten aber erst nach der vierten oder fünften. Und wenn ein CD-Sampler als „Vol. 2“ diesen Zusatztitel trägt, dann muss der Vorgänger ein großer Erfolg gewesen sein.

War er auch (KÜS Newsroom 05. Mai 2019). Dieter Thomas Hecks Mut, eine solche Sendung mit deutschen Schlagern im Zentrum 1969 zu starten, zahlte sich aus. Zur Erinnerung: 1969, das war ein Jahr, in dem alle, die als modern gelten wollten, ganz selbstverständlich in englischer Sprache sangen.

Im Laufe der Zeit hat die Sendung sich dann verblüffend oft auch als Spiegel musikalischer Trends gezeigt. Eine Kehrtwende im Vergleich zu den Anfängen, als sie sich gegen den herrschenden Trend behauptete. Das wird hier besonders deutlich. Die „Neue Deutsche Welle“ spiegelte unter anderem das seinerzeit aufkommende Umweltbewusstsein (Gänsehaut: Karl, der Käfer), das Vergnügen an der Parodie des Altbekannten (Trio: Herz ist Trumpf – zu den größten Fans der drei aus Großenkneten zählte seinerzeit übrigens Klaus Voormann, der „fünfte Beatle“). Auch der klassische Schlager zeigte neue Facetten: Henry Valentino, unter seinem bürgerlichen Namen Hans Blum als Texter und Produzent bekannt, landete im Duett mit der früh verstorbenen Uschi P(eysang) den Hit „Im Wagen vor mir“. Die Prise verschmitzte Frivolität war 1978 gesellschaftlich offenbar voll akzeptiert. Und Heinz Rudolf Kunze gelang mit dem Grenzgang zwischen Schlager und Liedermachersong überhaupt erst der Durchbruch. “Dein ist mein ganzes Herz” öffnete dem in den ersten Jahren seiner Karriere so streng dreinblickenden jungen Mann zahlreiche Türen.

Mehr noch als bei Vol. 1 ist hier wirklich für fast jeden Gusto etwas dabei. Und die 3-CD-Box legt die Frage nahe, ob ein solches TV-Format heute mit Erfolg zu reaktivieren wäre. Retro liegt ja ohnehin seit langem im Trend.

50 Jahre ZDF-Hitparade, Vol. 2 – Zugabe…! (Sony Music)

Scroll to Top