Foto 1

Charles den Tex: Die Macht des Mr. Miller
Grafit; 10,50 Euro

Immer wieder ist der Satz zu hören, dass wir in einer Informationsgesellschaft leben. Vor allem die Vernetzung und ständige weltweite Kommunikation mittels Internet trägt zu diesem Urteil bei. Das bei einem solchen offenen Medium natürlich auch die Herrschaften mit den weniger lobenswerten Absichten mit dabei sind, versteht sich. Was Autor Charles den Tex jedoch hier beschreibt, ähnelt einem Alptraum.
Michael Bellicher arbeitet in Amsterdam für eine international agierende Consultingfirma. Es geht ihm gut, er ist mit sich und dem Leben im Reinen. Das ändert sich nach einem Wiedersehen mit seinem Bruder. Er wird regelrecht aus der Bahn geworfen und geht zwei Tage nicht zur Arbeit. Im harten Job ist dies ein Kündigungsgrund, er fliegt aus der Firma. Bellicher will jedoch noch einmal in sein Büro und lässt sich über Nacht in sein Büro einschließen. In dieser Nacht wird er Zeuge eines Mordes und wird sogar selbst verdächtigt. Er verschwindet von der Bildfläche , will nur noch seine Unschuld beweisen. Dabei gerät er ins Visier des geheimnisvollen Mister Miller, der ihn erbarmungslos jagt. Miller scheint alles, aber auch wirklich alles über ihn zu wissen…

Ein spannender Krimi, wir meinen: Unbedingt lesen!

Scroll to Top