Ford: Neuer Transit und neuer Sport-Van

Foto 1
Foto 2

Fast genau pünktlich zum 40. Geburstag des Ford Transit gibt es eine Neuauflage, deren Philosophie der Hersteller zu einem nicht unerheblichen Teil aus Kunden-Feedbacks abgeleitet hat: Viele Kunden haben uns gesagt, ihr Fahrzeug sei nicht nur Arbeitsgerät, sondern auch eine Visitenkarte ihres Unternehmens – müsse also nicht nur funktional und zuverlässig sein, sondern auch gut aussehen. Hinzu kommt, dass heutzutage von Nutzfahrzeugen dieser Kategorie auch ein bestimmtes Maß an Fahrvergnügen erwartet wird.

Das Außendesign kommt betont modern und der Innenraum soll ausdrücklich nicht nur der eines Nutzfahrzeugs sein, sondern im Komfort mit einem Pkw vergleichbar. So sind verschiedene Sitzkonfigurationen möglich und vier Ausstattungsvarianten lieferbar, zu den besonderen Komfort-Optionen zählen u. a. Ledersitze. Neu ist auch ein Schalthebel im Joy-Stick-Design, der nun in die Armaturentafel integriert ist. Der so entstandene zusätzliche Freiraum ermöglicht auch den ungehinderten Durchgang von der Fahrer- auf die Beifahrerseite und umgekehrt.

Zum Motorenprogramm der jüngsten Ford Transit-Generation gehören sechs Dieseltriebwerke mit Common-Rail-Technologie und ein Benziner in Kombination mit einem Fünf- beziehungsweise einem Sechsgang-Schaltgetriebe. Lieferbar ist der neue Ford Transit in drei Radständen (kurz, mittel, lang) und mit verlängertem Rahmen, als Kastenwagen (Pkw-/Lkw-Zulassung) in Flach-, Mittel- und Hochdachausführung, als Pritschenwagen mit Einzel- und Doppelkabine, als Kombi, als Bus-Ausführungen mit flachem und mittelhohem Dach, als neue Modellvariante mit Flachdach und mittlerem Radstand für Kasten-Lkw, Kasten-Pkw und Kombi.Ford hat darüber hinaus angekündigt, auch besondere Spezialanfertigungenauf Kundenwunsch zu realisieren.

Den neuen Sport-Van S-MAX sieht Ford als unkonventionelles Modell mit zwei oder drei Sitzreihen. Basis derKonfigurationen ist das neue flexible Sitzsystem Fold Flat System (FFS) mit 5oder 5+2 Sitzen. Mit dem Buchstaben S trägt das Fahrzeug die sportliche Anmutung, auf die abgezielt wird, schon im Namen. Weitere Einzelheiten zum S-MAX wird Ford im März 2006 bekanntgeben.

Scroll to Top