Musik-Tipp – Nico Santos

Als Songwriter und Produzent war er für so unterschiedliche Künstler wie Bushido und Helene Fischer tätig, für Mark Forster ebenso wie für Lena, Adel Tawil und Sarah Connor. Nun stellt Nico Santos nach „Streets Of Gold“ (das in der Schweiz Platin-Status erreichte) sein zweites eigenes Album vor. Es trägt ganz einfach seinen Namen.

Coole Ohrwürmer – mit Akribie und viel Zeitaufwand geschrieben und eingesungen. Man kann also von einer großen Bandbreite innerhalb des musikalischen Spektrums ausgehen.

Die Musik, die Nico Santos für sich selbst schreibt, ist eingängige, feine Popmusik, perfekt produziert und eingespielt. Vielseitig verwendbar. Die Songs machen gute Laune und verleiten zum Mitsingen. Dabei sind sie aber doch immer ein Stück von der Alltagsware entfernt. Vielleicht ist das so, wenn man wie Santos in Mallorca aufgewachsen ist. Die Sonne ist jedenfalls in seiner Musik zu spüren. Die „etwas dicke“ Feststellung sei an der Stelle erlaubt. Und: Gerade in solch seltsamen Zeiten wie diesen tut Musik wie die von Nico Santos gut!

Nico Santos (Virgin/Universal)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ähnliche Artikel

Scroll to Top