Buchtipp – Krone: Straßen der DDR

Wie viele Leserinnen und Leser werden diese Bilder gar nicht mehr aus eigener Erfahrung kennen!

1990 begab sich Michael Krone durch Tangermünde und Berlin, Leipzig und Dresden, Potsdam und Zwickau . Er fotografierte nicht nur die Straßen, auf denen er unterwegs war, sondern auch das, womit man unterwegs war. Neben dem heute schon legendären “Trabi” also auch Motorräder, Lastwagen, Straßenbahnen, Güterwaggons und Flussfähren.

Fotografiert wurde alles, wie es damals war, wobei “damals” doppelt zu verstehen ist. Was vor rund 30 Jahren zu sehen war, hatte vielfach seinen Ursprung in den 30er Jahren – ohne dass seither Renovierungsmaßnahmen erfolgten. Diese Eindrücke wird man anderswo in solcher Form kaum finden, es sei denn, sie wurden damals authentisch festgehalten. Denn heute sieht es überall, wo Michael Krone unterwegs war, tatsächlich völlig anders aus. Ein ungewöhnlicher und lohnender Beitrag zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung. Lesenswert auch der Textbeitrag des Dresdner Autors Peter Richter.

Michael Krone: Straßen der DDR. (SCHNEIDER MEDIA/Delius Klasing Verlag); 29,90 Euro.

Scroll to Top