Ford: Fiesta jetzt auch mit Flüssiggas-Antrieb lieferbar

Foto 1

Ford hat mit dem Fiesta LPG ab sofort die vierte Pkw-Baureihe im Programm, die über Superkraftstoff hinaus auch Autogas-/Flüssiggas (LPG) tanken kann. Der Mehrpreis für den neuen Ford Fiesta LPG im Vergleich zur konventionellen Variante beträgt nur 1.990 Euro. Damit kostet der Ford Fiesta LPG ab 15.490 Euro (Limousine 3-türig, Ausstattungsvariante Trend).

Der neue Ford Fiesta LPG wird unter Federführung der CNG-Technik GmbH, einemTochterunternehmen der Ford-Werke GmbH, komplett im Ford-Werk Köln-Niehl gebaut. Die Basisfahrzeuge entstehen im normalen Produktionsfluss.Anschließend werden die Autos im Köln-Niehler Fahrzeug-Modifikationszentrum auf LPG-Betrieb erweitert. Den Antrieb besorgt ein 1,4-Liter-Duratec-Benziner, der werksseitig für die Umrüstung auf Flüssiggas vorbereitet ist. Der Motor leistet im LPG-Betrieb 68 kW (92 PS), im Betrieb mit Superkraftstoff71 kW (96 PS). Das Flüssiggas wird in den zusätzlichen, 42 Liter fassendenRingtank gespeichert (Nutzvolumen: 33,6 Liter). Dieser wird bei der Umrüstung- möglichst Platz sparend – in der Reserverad-Mulde unter der Kofferraum-Abdeckung installiert. Der serienmäßige 42-Liter-Tank für Superkraftstoff bleibt vollständig erhalten. Die Reichweite im Flüssiggasbetrieb beträgt nach Ford-Angaben rund 475 Kilometer. Rechnet man den serienmäßigen Tank für Superkraftstoff hinzu, so ergibt sich eine theoretische Reichweite nach einmaligem Betanken von bis zu 1.200 Kilometern.

Scroll to Top