Geschenktipp für Reisefans: Varta-Führer 2021

Bewährtes ist geblieben: Klare Bezeichnungen, Wertungen und Symbole der besuchten Restaurants und Hotels. Auch das beliebte “blaue Band”, das dem schnellen Wiederauffinden von zuvor besuchten Seiten dient, zeigt sich wieder. Die Symbole stehen für Qualität, Größe und lokale Details und erleichtern dem Leser und potentiellen Hotelgast die Entscheidung.

Als Sonderteil diesmal: Außergewöhnliche Restaurants zwischen Edel-Adresse und zünftiger Brauereigaststätte, gleich 13 an der Zahl. 4.987 empfohlene Häuser, davon 3.070 Hotels und 1.955 Restaurants zeugen vom Fleiß der Profitester übers Jahr. Für den überwiegend privat Reisenden mit schlankem Budget bieten sich 154 Hotels und Restaurants der Kategorie “Gut & Günstig” an. 108 Citypläne erleichtern das Auffinden des lokalen Wunschziels für diejenigen, die über kein Navigationsgerät verfügen. Die nahtlos auf Deutschland unterteilten “Reisekarten” ersparen sogar den traditionellen Autoatlas, wenn es nicht allzu detailliert zugeht. Ein kleiner Wunsch noch für Folgeauflagen: Etwas mehr an Ein-Diamanten-Häusern, von denen es noch eine ganze Menge gibt. Auch diesmal glänzt der Reiseführer durch seine Handlichkeit und (dank hauchdünnem Papier) ein Gesamtgewicht von nur 897 Gramm. Das ist leicht zu handhaben und passt bestens in nahezu jedes Handschuhfach.

Der VARTA- Führer ist ein informativer und spannender Lesequell und natürlich Geschenktipp, vor allem, wenn man die Vorgänger zum Vergleich nimmt: Wer ist neu hinzu gekommen, wer hat die Tests diesmal nicht bestanden, wer ist besser, wer weniger gut eingestuft worden? Ein Krimi gleichsam, für Leser, die die Muße dazu haben. Und vielleicht noch über die letzten Exemplare von 2019 und 2020 verfügen.

Varta-Führer 2021. Verlag Mairdumont; 29,95 Euro.

Scroll to Top