Toyota: Neues von Hilux und Land Cruiser

Der japanische Hersteller befindet sich offensichtlich inmitten einer Neuausrichtung bei seinen Geländegängern Land Cruiser und Hilux (Fotos). Es sind nicht nur Modifikationen im Karosseriebereich ("Facelifting"), sondern auch bei den Motoren vorgesehen.

Zunächst war geplant, den neuen “Station Wagon LC 300”, der zum Nachfolger des über ein Dutzend Jahre gebauten LC 200 auserkoren ist, noch in 2020 der Weltöffentlichkeit zu präsentieren.

Dann aber haben die Entscheider in der Konzernspitze das Design bemängelt und den ganzen Fall zur “grundlegenden Überarbeitung” an die Abteilung Entwicklung zurückgeschickt. In den letzten Monaten war zudem hinreichend dargelegt worden, dass man sich in spe von den V8-Motoren zu verabschieden gedenkt. Als neue Kraftquelle sind wohl eher neue V6-Aggregate inklusive Hybridantrieb ins Auge gefasst: 3,5 Liter Hubraum. Twin Turbo, mit etwa 300 PS und 356 Newtonmetern Drehmoment, was bei großen Geländewagen oder auch SUV allemal Sinn macht.

In Frage käme auch der bewährte Triebling mit 2,8 Litern Hubraum als Vierzylinder (1GD-FTV), der bislang im Prado einen anständigen Job macht. Genau dieser Motor wird im Sommer 2020 ein Leistungs-Upgrade erfahren, zumindest für den Hilux, mit dann etwa 200 PS. Die dürften, vor allem im Pickup, für etwas mehr als nur “gefällige” Fahrleistungen sorgen, der mit einem 2,4 Liter Vierzylinder-Diesel (2GD-FTV) derzeit ausgestattet ist. Ob dann aber die Fahrleistungen für die “Großen” (Station Wagon LC 200 oder dann 300) noch so appetitlich sind, darf mit einem Fragezeichen versehen werden. Aber, so das neue Credo für die Geländespezialisten, das Thema “Vernunft” muss in den Vordergrund gestellt werden. Heißt: mehr Umweltfreundlichkeit, weniger Verbrauch, mehr Ressourcenschonung. Bei möglichst gleichbleibenden (oder gar besseren) Leistungen.

Der Nachfolger des LC 200 darf aber keineswegs mit minderer Leistung aufwarten als der Vorgänger, das bestrafen die Kunden dann schnell mit Liebesentzug.

Text: Frank Nüssel

Quelle: Buschtaxi.net

Fotos: Toyota

Scroll to Top