Volkswagen: Ein Tiguan als Pick-Up

Foto 1

VW zeigt am 6. November auf der São Paulo International Motor Show eine Pick-Up-Studie, die als Serienversion unterhalb des Amarok positioniert werden soll. Die Studie basiert auf dem Modularen Querbaukasten (MOB) des Konzerns und kann eher mit dem SUV Tiguan als mit dem wesentlich größeren Pick-Up Amarok verglichen werden. Völlig neu ist die multivariable Ladefläche: Sie kann durch die klappbare Rückwand der Doppelkabine mit wenigen Handgriffen erheblich verlängert werden.Die Serienversion soll möglichst rasch und weitgehend unverändert im Vergleich zur Studie auf den brasilianischen Markt kommen. VW denkt aber schon jetzt darüber nach, den Neuen auch ins Modellangebot für andere Regionen aufzunehmen.

Quelle und Foto: Volkswagen