CD-Tipp – John Fogerty: Wrote A Song For Everyone

Foto 1

Mit 'Wrote A Song For Everyone' feiert Rocklegende John Fogerty seinen Einstand beim Sony Music-Label Columbia Records, verkündet die Plattenfirma. Und man reibt sich die Augen: Fogerty? Der von CCR? Tatsächlich. In dem Alter noch ein Neuanfang? Der geht doch, ja, genau, auf die Siebzig zu inzwischen – man hört's aber überhaupt nicht.

Vierzehn Songs, darunter Born On The Bayou und Bad Moon Rising. Klassiker zumeist. Und dann die Gästeliste! Da standen durchaus verschiedene Generationen im Studio – Foo Fighters, Bob Seger, Keith Urban, Jennifer Hudson, Kid Rock, Brad Paisley, die Dawes, um nur einige zu nennen. Daran erkennt man Klassiker – dass man sie nach Jahrzehnten noch neu interpretieren kann, wenn denn der Interpretierende noch gut bei Stimme ist. Woran Fogerty keinen Zweifel lässt.

Den ein oder anderen Favoriten mag man vermissen, Hey Tonight vielleicht oder Up Around The Bend. Aber das kann noch kommen. Denn in den Londoner Abbey Road Studios waren auch Fogertys Söhne Shane und Tyler mit von der Partie – für eine Neuaufnahme des Klassikers „Lodi“ aus dem Jahr 1969. Fortsetzung nicht ausgeschlossen.

John Fogerty: Wrote A Song For Everyone. (Sony/Columbia)

Scroll to Top