CD-Tipp der Woche: Stefan Gwildis – Das mit dem Glücklichsein

Foto 1

Er ist in vieler Hinsicht außergewöhnlich. Um Stefan Gwildis zu beschreiben, ist dieses Adjektiv keineswegs eine werbewirksame Worthülse: Er hat sich in verschiedenen Berufen verdingt, seine Karriere erst in späteren Lebensjahren gestartet und lässt sich mit seinen Veröffentlichungen nicht verheizen, auf dass man schnell aus einer Erfolgswelle möglichst viel Geld mache.

Für Das mit dem Glücklichsein hat er sich mit der NDR Big Band zusammengetan. Das hat ihm Freude gemacht, die Freude hört man. Seine Titel sind dem Great American Songbook entnommen und mit deutschen Texten versehen worden. Der Mut zum Risiko ist mit Gelingen belohnt worden, an sowas kann man sich durchaus verheben. Unterstützung kam zum Beispiel von Frank Ramond, der unter anderem Ina Müller ihre prägnanten Texte mit etlichen Bonmots verpasst.

Big Band Jazz und die unverwechselbare Stimme des bei allem Erfolg bescheiden gebliebenen Hamburgers, das lässt sich hören. Und wenn eben von Bonmots die Rede war: Ein Text stammt tatsächlich von Heinz Erhardt (1909 bis 1979). Der für seine humorigen Wortspiele bekannt gewordene Humorist zeigt sich hier von einer ernsteren, eher unbekannten Seite. Auch das gehört zu den Details, die diese CD so angenehm machen.

Stefan Gwildis: Das mit dem Glücklichsein. (105music/Sony)

Scroll to Top