Foto 1

KuschelRock 26. (Sony)

57 Titel in gewohnter Manier! Den machen Coldplay mit Paradise – es folgen: Bruno Mars, Milow, Leona Lewis, Madonna, Lenny Kravitz, Sting, Sade, Alanis Morissette, Silbermond, Reamonn und andere. Eine Besonderheit: Der Prince-Titel Purple Rain wurde extra für KuschelRock von den THE VOICE-Finalisten Percival und Pamela Falcon neu eingesungen und ist exklusiv auf dieser Sammlung vertreten (die – nach positiver Resonanz vom Vorgänger – wieder aus drei CDs besteht. Und wenn die Bonus-CD Titel wie Something Stupid in der Version von Robbie Williams und Nicole Kidman und den Phil Collins-Klassiker Against All Odds enthält, dann darf sie sich wirklich so nennen.

Ein einziger Titel freilich fällt durch einen traurigen Hintergrund aus dem Rahmen dieser Enstehungsgeschichte. Greatest Love Of All“ gab es schon auf KuschelRock22. Hier gibt es ihn nochmal – als Tribut an die 2012 verstorbene Whitney Houston.

Scroll to Top