CD-Tipp der Woche

Foto 1

Nicholas Payton: Bitches. (IN & OUT/in-akustik)

Man kennt und schätzt den Mann mit Hut und Trompete als einen der berühmtesten Jazzsöhne von New Orleans der jungen Generation. Dass sich Nicholas Payton auf seinem neuen Album dem R&B zuwendet, dürfte für die ein oder andere Verwirrung sorgen. Und für einen Erfolg. Dafür sorgen auch Gäste wie Cassandra Wilson und Esperanza Spalding. „Bevor ich mich für den straight-ahead jazz begeisterte, hatte ich mich schon mit R&B und HipHop beschäftigt“, erklärt Payton und outet sich gleich als Fan z. B. von Earth, Wind & Fire und Michael Jackson: „An diesen Künstlern mag ich, dass sie alles mit einschließen, sie entziehen sich jeder Art von Genre und stehen jenseits von Kategorisierungen.“ Das tut er selbst mit „Bitches“ auch.

Scroll to Top