Mercedes: Aktives Gurtschloss für mehr Sicherheit im Fond

Foto 1
Foto 2

Ein neues System, das Mercedes Aktives Gurtschloss nennt, soll schon in Kürze in einem der künftigen Oberklasse-Limousine eingesetzt werden.

Ein Elektromotor bewegt das Gurtschloss automatisch nach oben und unten. So sollen die Passagiere seitlich wie längs gleichermaßen besser fixiert sein. Überdies soll der Anschnallvorgang im Fond vereinfacht werden. Das Gurtschloss fährt beim Öffnen der Fondtüren aus der Polsterung nach oben und ist mit einem beleuchteten Einsteckschacht ausgerüstet. Durch das vereinfachte Anlegen des Gurts können, so hofft der Hersteller, die Anschnallraten im Fond steigen. Insbesondere soll diese Vereinfachung Kindern und bedürftigen Personen zugute kommen.

Scroll to Top