Volvo: 50 Jahre Amazon-Kombi

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Mit geteilter Hecktür und großen Fenstern an den hinteren Türen als charakteristische Karosserie-Merkmale trat im Februar 1962 der Volvo Amazon-Kombi am Markt an. Die Besonderheit damals: Der Lastesel war eine Entwicklung auf Pkw-Basis und bis zur B-Säule nahezu identisch mit der Amazon-Limousine, dahinter jedoch völlig verschieden. Der seit 1953 angebotene Volvo Duett blieb parallel zum neuen Amazon-Kombi weiterhin im Programm.

Für die Einstiegsversion mit 75 PS Motor, die es auf 140 km/h Höchstgeschwindigkeit brachte, waren 14.475 schwedische Kronen (SEK) zuzüglich Mehrwertsteuer fällig – das waren rund 1.000 SEK mehr als bei der Amazon-Limousine. Der Einstiegspreis für den Volvo Amazon-Kombi entspricht aus heutiger Sicht rund 18.000 Euro.

Veränderungen fanden stets unter der Karosserie statt, das Design tastete Volvo nicht an. Mit dem Amazon-Kombi stellte Volvo 1969 auch den Duett ein. Als Nachfolger für beide hatte der Hersteller fortan den Volvo 145 im Programm.

Scroll to Top