Mercedes-Benz Fashion Week 2012: SL Roadster im Mittelpunkt

Foto 1

Am Brandenburger Tor in Berlin ist das Fashion-Zelt noch nicht aufgebaut. Dennoch hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für die Mercedes-Benz Fashion Week (18. bis 21. Januar 2012) auf Hochtouren. Das Event mauserte sich in den vergangenen Jahren, die Bundeshauptstadt etablierte zum Mode-Mekka und kann mit Paris, London, Mailand oder New York durchaus mithalten. Gegenwärtig sind rund 2.000 Modeunternehmen an der Spree ansässig, 600 bis 800 Designer wohnen und schaffen in der Metropole. Die feierliche Eröffnung der Fashion Week 2012 gebührt dem deutschen Label Escada Sport, das sich erstmals am Brandenburger Tor präsentiert.

Die Kampagnen-Models der Mercedes-Benz Fashion Week gehören zu den Trendsettern der Branche: Karolína Kurková, Milla Jovovich, Julia Stegner und Jessica Stam waren bereits die Gesichter der Stuttgarter Autobauer. Lara Stone (28), lange Zeit bestbezahltes Top Girl der Welt, übernimmt jetzt den Staffelstab. Das niederländische Model wurde für die Kampagne von der US-amerikanischen Film- und Fotokünstlerin Alex Prager (32) in Szene gesetzt. Die Bilder zeigen sie in einer Kreation des Designers Francisco Costa, Creative Director von Calvin Klein, neben einem schwarzen Mercedes SL Roadster. Lara Stone wird als zeitgenössische Version der blonden Hitchcock-Heldin abgebildet: Eine starke Protagonistin, die Einsamkeit und Angst überwindet.

Der SL Roadster interpretiert den Mercedes-Benz-Klassiker der 1950er Jahre neu. Technisch präsentiert sich die Edel-Karosse als spektakulärer Trendsetter, nahezu vollständig aus Aluminium gefertigt und somit deutlich leichter als das Vorgängermodell.

Text: Erwin Halentz
Fotos: Erwin Halentz, Mercedes-Benz.

Scroll to Top