Renault: Mehr Luxus für den “Trafic”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Mit dem Trafic Passenger Black Edition bietet Renault jetzt eine neue, besonders hochwertig ausgestattete Variante des Minibusses an – in zwei Karosserielängen und Radständen.

Äußeres Merkmal des Trafic Passenger Black Edition ist die dunkle Tönung von Seitenscheiben und Heckfenster. Hinzu kommen schwarze Scheinwerfermasken, Metallic-Lackierung und 16-Zoll-Leichtmetallräder ab Werk. Im Innenraum gibt es Velours-Polster und Teppichboden, verkleidete Radkästen, Seitenflächen und Türinnenflächen sowie Mattchrom-Applikationen am Instrumenten­träger und eine serienmäßige Gepäckraumabdeckung.

Die Trafic Passenger Black Edition- und Grand Passenger Black Edition-Modelle sind mit sieben Sitzplätzen ausgestattet. Fahrer und Beifahrersitz sind mit verstärktem Seitenhalt und Lendenwirbelstütze ausgerüstet. In der zweiten Reihe befindet sich eine herausnehmbare Sitzbank für zwei Personen, in der dritten Reihe, die sich ebenfalls ausbauen und zusätzlich umklappen lässt.

Zur Komfortaustattung gehört eine separat regelbare Klimaanlage für den Fahrgastraum, ergänzt durch die ebenfalls serienmäßige Zusatzheizung für die Fondpassagiere, Schiebefenster in der Schiebetür auf der rechten und linken Seite, Licht- und Regensensor, Nebelschein­werfer sowie ein 4×20-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion und Bluetooth®-Freisprecheinrichtung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und ein 3-Tasten-Schlüssel zum separaten Öffnen von Passagier- und Gepäckraum.

Als Motorisierung für den Trafic Passenger Black Edition bietet Renault den 2.0 dCi 115 mit 84 kW/114 PS an, wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder Quickshift-Automatik.

Scroll to Top