Toyota: 60 Jahre Land Cruiser

Foto 1
Foto 2

Heute vor genau 60 Jahren wurde der Toyota Land Cruiser erstmals der Öffentlichkeit präsentiert – damals noch als Toyota BJ, der vornehmlich für nicht zivile Zwecke entwickelt wurde. Der Toyota BJ basierte auf einem Nutzfahrzeug-Chassis und erreichte als erstes Fahrzeug der Welt die sechste Bergstation des japanischen Bergs Fuji in 2.500 Metern Höhe. 1954 erhielt die letzte Version des BJ die Bezeichnung Land Cruiser.

Ursprünglich als reines Nutzfahrzeug positioniert, folgten später zwei weitere Karosserievarianten, mit denen der Land Cruiser unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht werden sollte. So führte Toyota 1967 den FJ55 ein – einen Vorläufer des Land Cruiser V8, mit dem Toyota der steigenden Nachfrage nach Platz für Passagiere und Transportgut nachkam. 1984 war das Geburtsjahr des J7, einer Version mit verbessertem Komfort.

Scroll to Top