Unimog-Studie: Pfeilgift-Frosch als Schwerarbeiter

Foto 1

Zum 60. Geburtstag seines Nutzfahrzeug-Urviechs Unimog hat sich Mercedes ein besonderes Geschenk ausgedacht. Eine Design-Studie soll sowohl die Ursprünge des Modells würdigen als auch einen Ausblick in die Zukunft geben.

Wie schon der Unimog von 1951 besitzt die Studie ein offenes Fahrerhaus. Und auch die kraftvollen Proportionen mit kurzem Radstand und hohem Aufbau bleiben erhalten. Zukunftsmusik ist aber das deutlich dynamisierte Design; vor allem der Kühlergrill orientiert sich weit stärker an neuen Pkw-Modellen der Marke, wie etwa am CLS, als an der bisherigen Unimog-Optik. Zum Hingucker wird die Studie auch durch die Farbwahl: Ihr Knallgrün ist inspiriert vom südamerikanischen Pfeilgiftfrosch.

Enthüllt wurde jetzt die Unimog-Studie im Rahmen eines Festakts im Lkw-Werk Wörth. Das Showcar soll die bis Ende des Jahres laufenden Geburtstagsfeierlichkeiten begleiten.

Text: Spot Press Services/Holger Holzer
Foto: Daimler

Scroll to Top