Nissan: Ein Murano ohne Dach

Foto 1

Ein SUV als Cabrio – diese Kombination ist gewagt. Premiere feiert der ungewöhnliche Stilmix nun in Form des Nissan Murano Crosscabriolets auf der Auto Show in Los Angeles (19. bis 28. November). In den Verkauf geht der offene Offroader Anfang 2011 zunächst in den USA, als Antrieb dürfte der gleiche V6-Benziner wie in der geschlossenen Version fungieren. Details, etwa zur Dachkonstruktion des neuen Modells, sind noch nicht bekannt. Anders als im Vorfeld spekuliert gibt es aber doch keinen großen Überrollbügel an der Position der B-Säule. Vielmehr können alle vier Insassen einen unverbauten Blick in den Himmel genießen.

Bisher war das Offenfahren in der Offroader-Klasse nur in beinharten Geländewagen wie Mercedes-Benz G, Jeep Wrangler oder Land Rover Defender möglich. Die eher für den Einsatz auf befestigten Straßen konstruierten und auf Fahrkomfort ausgelegten SUV gab es nur geschlossen. Lediglich Audi hat 2007 in Los Angeles mit der Designstudie Cross Cabrio Quattro einen – jedoch nicht ganz ernst gemeinten – Blick auf ein mögliches Cabrio-Modell gestattet. Auch DDR-Staatschef Erich Honecker besaß einen Range Rover ohne Dach, wobei es sich aber um eine Spezialanfertigung handelte.

Text: Spot Press Services/Holger Holzer
Foto: Nissan

Scroll to Top