Nissan: Verbesserungen beim GT-R

Foto 1

Nissan hat die Europa-Version des GT-R verbessert. Die von außen nicht sichtbaren Änderungen betreffen die Fahrwerks-Abstimmung, die Bremskraftverteilung, die Kühlung des Heckbereichs, die Schaltprogramme des Getriebes im Automatik-Modus und eine noch wirkungsvoller gegen Lärmabstrahlung isolierte Rückbank. Die Motorleistung des 3.8-Liter-V6-Aggregats mit Bi-Turboaufladung bleibt unverändert bei 485 PS, der Motor ist jetzt nach Euro 5 abgaszertifiziert. Der Nissan GT-R wird ab 83.500 Euro angeboten und ist in den Ausstattungen Premium Edition und Black Edition lieferbar.

Scroll to Top