Daihatsu: Neue Kleinwagen-Studien

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Auf der Tokyo Motor Show präsentiert Daihatsu noch bis zum 4. November 2009 verschiedene neue Kleinwagen-Studien.

Den e:S interpretiert man bei der Toyota-Tochter als Prototyp einer neuen Generation besonders ökologisch ausgelegter Kleinwagen. So steht das Kürzel e:S für eco and smart – umweltfreundlich und agil. Bei einem Radstand von 2,175 Metern wurde die Studie als Viersitzer ausgelegt und mit Technologien gekühlter Abgasrückführung (EGR) und Start-Stopp-System ausgelegt.

Die Studien Tanto Exe und Tanto Exe Custom sind Weiterentwicklungen des Tanto, der als kompakter Viertürer in Japan zum Modellprogramm gehört. Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, die Fahrzeuge durch eine Vielzahl von Ausstattungsdetails möglichst viele Kunden anzusprechen.

Der Daihatsu Deca Deca wurde als Super-Box-Modell mit besonders hohen Nutzwert und maximale Flexibilität im Innenraum gestaltet, unter anderem mit konsequenter Auslegung auf Unterflurtechnik. So konnte fast die gesamte Fläche des Fahrzeugs für die Insassen genutzt werden. Besonders schlanke Sitze sind wegklappbar zu Gunsten von mehr Raum für Transportaufgaben. Der hohe, boxartige Aufbau der Studie steht für Robustheit und Übersichtlichkeit.

Für die Studie Basket kombinierte Daihatsu ein viersitziges Cabrio mit Pickup-Elementen. Vorne schützt ein herausnehmbares Hardtop die Passagiere vor Widrigkeiten des Wetters, hinten ein Klappverdeck. Zudem ist der hintere Teil des Basket wie bei einem Pickup als Transportraum für Werkzeuge nutzbar.

Scroll to Top