“Bäckertransporter des Jahres” – oder “Messdiener der Woche”

Beitragsbild
Foto 1

Na endlich, diese Auszeichnung hat uns noch gefehlt. Mein Gott, was gibt es nicht schon alles an Ehrbezeigungen diverser Verbände, Einrichtungen, Institutionen und weiß der Geier, was es so alles an Zusammenschlüssen noch gibt. Nein, es muss nicht immer der Oscar sein, der uns oder anderen Freude bereitet, nicht der Fußballer des Jahres, nicht das Goldene Lenkrad oder das Tor des Monats. Viel trivialere und doch so wohltuende Auszeichnungen rühren uns mitunter ans Herz. Sollen sie zumindest.

Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, dass ich in meiner frühen Glaubens-Phase von unserem Herrn Dechant mal zum Messdiener der Woche auserkoren wurde. Später stellte sich dann heraus, dass er diesen verlockenden Titel eigentlich nur erfunden hatte, um in die Schar seiner Ministranten etwas mehr Euphorie und Begeisterung beim Dienst am Altar zu bringen. Da derlei Ruhm und Ehre nach dem Alphabet vergeben wurde, war ich der erste, dem dieser Titel zugesprochen wurde. Der Run auf die Auszeichnung hielt sich bei uns Jungs jedoch in durchaus übersichtlichen Grenzen, so dass ich nicht nur der erste, sondern auch der letzte war, der in unserer Pfarrei jemals Messdiener der Woche wurde. Vielleicht habe ich es ja deshalb nie zur Priesterweihe geschafft.

Jetzt aber gibt es eine Auszeichnung, die alle Werktätigen, die mit einem solchen Gefährt unterwegs sind, mit großer Genugtuung erfüllen wird. Auch alle, die an der Fertigstellung dieses Fahrzeugs beteiligt waren und selbstverständlich auch diejenigen, die Tag für Tag vom Inhalt dieses Automobils Kraft und Konzentration für einen langen Arbeitstag schöpfen: Die Leser des Back Journal haben nämlich jetzt entschieden: Bäckertransporter des Jahres 2009 sind der neue Mercedes-Benz Sprinter (Großraumklasse), der Fiat Scudo (Mittelklasse) und der Citroën Scudo (Stadtlieferwagen). Welche Kriterien die Backmobile denn nun erfüllen mussten, um bei dieser degenerierten Misswahl am Ende ganz oben zu stehen, ist leider nicht fest gehalten. Nur auf eines werde ich achten, wenn ich früh morgens mal an einem Mercedes Sprinter ein paar Brötchen kaufen sollte, und in der Menge der Kauflustigen ein kleiner Bursche neben mir steht. Dann nämlich, das habe ich mir geschworen, werde ich ihn ganz bestimmt danach fragen: Vielleicht ist er ja der Messdiener der Woche!

Text: Jürgen C. Braun
Foto: Bernhard Schoke

Scroll to Top