Verkehrsminister Tiefensee fährt mit Wasserstoff

Foto 1

Ein Modell des BMW Hydrogen 7 hat der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Wolfgang Tiefensee entgegengenommen. Die Wasserstofftechnologie ist die zukunftsträchtige Alternative im Energiebereich. Wir werden die Forschung und Entwicklung dieser Technologie weiter voranbringen. Das gilt vor allem für die Erprobung im Alltag, deshalb wollen wir das Wasserstoffauto unter realistischen Bedingungen einsetzen. Deutschland ist bei dieser Technologie weltweit führend. Diese Position gilt es zu behaupten und auszubauen. Die Entwicklung und Erprobung neuer Technologien braucht den Einsatz engagierter Unternehmen. Wir wissen, dass es gerade auch die Innovationen der Mobilität sind, die mit darüber entscheiden, ob unsere Wirtschaft auch weiterhin international wettbewerbsfähig ist, erklärter der Minister. In Kleinserie wurden zunächst nur 100 Modelle des BMW Hydrogen 7 gebaut.

Scroll to Top