CD-Tipp der Woche

Foto 1

Various: Hammond Heroes. (Bear Family Records)

Wer die Hammond-Orgel (deren Geburtsstunde übrigens im April 1935 schlug) für ein Instrument hält, das sich am besten zur jahrmarktähnlichen Untermalung feuchtfröhlicher Veranstaltungen eignet, sieht sich hier eines Besseren belehrt.

Über eine Million Exemplare dieser Erfindung, die auf den amerikanischen Uhrmacher Laurens Hammond zurückgeht, wurden bisher verkauft. Zu den Fans des Instruments gehörten auch britische Keyboarder. So erklärt sich, dass die Interpretenliste dieser CD Namen wie Brian Auger, Georgie Fame, Jon Lord, Steve Winwood und Keith Emerson, verzeichnet.

Somit holt sie die swinging sixties, dieses bunt-vergnügte Jahrzehnt auf den Plattenteller zurück – ohne dabei (siehe oben) an eine Art Kindergeburtstag im Hammond-Sound zu erinnern.

Scroll to Top