Zwei Chevrolet-Neuheiten für Europa

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Zwei der Chevrolet-Neuheiten, die in diesen Tagen ihre Europapremiere auf dem Automobilsalon in Genf feiern, werden zukünftig auch die Modellpalette der deutschen Chevrolet-Partner bereichern: Der neue Chevrolet Camaro und der Chevrolet HHR.

Die Serienversion des Camaro-Konzeptautos wird ab 2009 auf dem europäischen Markt erhältlich sein. Das Sportcoupé wird gekennzeichnet durch eine lang gezogene Motorhaube in Verbindung mit einem kurzen Dach. Ausgestattet ist die Studie mit der jüngsten Generation der Small-Block-V-8-Motoren von GM. Das 6,0-Liter-LS2-Triebwerk leistet 400 PS.

Ebenfalls in Deutschland vertrieben wird zukünftig der Chevrolet HHR. Der Van im Retro-Look, vom 1949er Chevy Suburban inspiriert, ist in den Vereinigten Staaten bereits mit zwei Vierzylinder-Benzinmotoren erhältlich, einem 2,2-Liter-Aggregrat mit 151 PS/111 kW und einem Drehmoment von 210 Nm sowie einem 2,4-Liter-Motor mit 177 PS/130 kW und einem Drehmoment von 228 Nm. Detaillierte Ausstattungsmerkmale für Deutschland und das hiesige Einführungsdatum des HHR stehen noch nicht fest.

Scroll to Top