Lancia auf dem 77. Internationalen Genfer Automobil-Salon

Foto 1
Foto 2

Den Mittelpunkt des diesjährigen Lancia-Auftritts am Lac Léman bildet der Ypsilon Sport by MomoDesign, eine betont trendige Ausführung. Das Fahrzeug ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Lancia und dem Centro Stile MomoDesign. Das exzentrische Kompaktmodell wendet sich vornehmlich an jüngere Kunden, die ein sportliches, betont individuelles und zugleich erschwingliches Fahrzeug suchen. Der Verkauf startet Ende Juni 2007 zunächst in Italien und wird anschließend auf weitere Länder ausgedehnt.

Zu den modelltypischen Stilelementen des Ypsilon Sport by MomoDesign gehören fünf Karosseriefarben in Pastellschwarz sind dies die eleganten Töne Grau und Orange; hinzu kommen die neuen Varianten Gelb und Pastellweiß, letztere mit Sonderlackierung in Titan-Matt-Metallic für Heckklappe, Dach und Außenspiegel wählbar.

Karosseriedetails in Metalluro-Optik umfassen unter anderem die Kühlerverkleidung, den Heckklappengriff und verschiedene Einfassungen. Lenkrad und Schalthebelknauf weisen schwarze Lederbezüge auf, außerdem zählen schwarze Sitzbezugsstoffe aus dem Hightech-Gewebe Airtex und fein perforierte Leder-Alcantara®-Sitzbezüge (Starlite) mit silberfarbenem MomoDesign- Logo zum Ausstattungsumfang.

Unter der Motorhaube steckt das mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombinierte 1.3 Multijet 16V-Turbodieseltriebwerk mit serienmäßigem Diesel-Partikelfilter (DPF). In einer neuen Leistungsvariante entwickelt der Motor 77 kW/105 PS Über dieses Triebwerk hinaus umfasst die Antriebspalette des Lancia Ypsilon im Momo-Trim eine weitere 1.3 Multijet 16v-Dieselvariante mit 66 kW/90 PS und serienmäßigem DPF-Partikelfilter sowie die Benziner-Version (70 kW/95 PS) in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe.

Scroll to Top