Škoda: “Scout” verstärkt Roomster-Palette

Beitragsbild
Foto 1

Der Roomster Scout verstärkt die Modellpalette des jüngsten Škoda. Von der bisher erhältlichen Serienversion unterscheiden ihn die größeren Außenabmessungen (4.219 mm x 1.695 mm x 1.650 mm wachsen lassen) mit charakteristischen Design-Merkmalen. Er ist damit bei gleichem Radstand 14 mm länger, 11 mm breiter und 43 mm höher als der Roomster. Der Scout wird ebenso wie die Basisversion mit Frontantrieb geliefert.

Angeboten werden zwei Benzinmotoren, der 1,4-Liter 16V mit 63 kW/86 PS und der 1,6-Liter 16V mit 77 kW/105 PS, sowie zwei Diesel-Aggregate, der Dreizylinder 1,4-Liter TDI (59 kW/80 PS) und der Vierzylinder 1,9-Liter TDI (77 kW/105 PS). Dieselpartikelfilter können ab Werk geordert werden. Das Sechsgang-Automatikgetriebe Tiptronic steht für den 1,6-Liter Motor zur Verfügung.

Scroll to Top