smart bringt Flüssiggas-Forfour auf den Markt

Foto 1
Foto 2

smart arbeitet an alternativen Antrieben und bringt zum Frühjahr 2006 einen davon in Serie: Der smart forfour lpg (liquified petroleum gas) kombiniert die Benzinmotoren (47, 55, 70 oder 80 kW) mit einem Flüssiggasantrieb.

Der Flüssiggas-Tank hat ein nutzbares Volumen von rund 30 Litern. Er wird anstelle des Reserverades in der dafür vorhandenen Mulde (unterhalb des Kofferraums) untergebracht. Innenraum und Kofferraumvolumen bleiben mit einer Ausnahme unverändert: Auf der Mittelkonsole befindet sich der Schalter zum Wechsel zwischen den beiden Antrieben.

Der Wechsel zwischen beiden Kraftstoffarten ist auch während der Fahrt möglich. Geht das Flüssiggas zur Neige, kann die Fahrt zur nächsten Flüssiggas-Tankstelle mit Benzinantrieb fortgesetzt werden.

Der smart forfour lpg wird voraussichtlich ab Ende April bestellbar sein. smart plant, das Fahrzeug ohne Aufpreis zum Listenpreis der jeweiligen Benzinvariante anzubieten. Außerdem soll der Flüssiggas-Antrieb als Nachrüstlösung für den smart forfour über die smart center angeboten werden. Ein Termin für die Markteinführung steht derzeit noch nicht fest.

Scroll to Top