Mercedes-Benz/AMG: Zwei Modelle aufgewertet

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Modellpflege für SL 55 AMG und SL 65 AMG: Beim überarbeiteten AMG 5,5-Liter-V8-Kompressormotor des SL 55 AMG sorgen ein neuer Kompressor mit mehr Drehzahl und eine größere Drosselklappe für eine optimierte Frischluftversorgung. Zusammen mit dem Einsatz eines noch leistungsfähigeren Motorsteuergeräts konnte die Leistung des AMG V8 von 368 kW/500 PS auf 380 kW/517 PS gesteigert werden. Auch das maximale Drehmoment wächst, von 700 auf 720 Newtonmeter. Der SL 55 AMG beschleunigt von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden (Vorgängermodell: 4,7 Sekunden), die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.

Der SL 65 AMG wird vom AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor mit 450 kW/612 PS und 1.000 Newtonmetern Drehmoment angetrieben. Er beschleunigt in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Im Rahmen der Modellpflege bekommen beide AMG Roadster Metall-Einstiegsleisten mit AMG Schriftzug, eine neu gestaltete, mit Nappaleder bezogene Kombihutze mit Doppelziernaht über den Rundinstrumenten im klassischen Chronometer-Design, eine neue Digitaluhr samt Abdeckung der Belüftungsöffnung sowie einen neuen Schalter in Aluminiumoptik zur Be-dienung des Variodachs. Das faltbare Hardtop kann optional auch in einer gläsernen Variante geordert werden.
Publikumspremiere findet im Rahmen des Genfer Automobilsalons statt, bei den Niederlassungen und Vertriebspartnern der Marke Mercedes-Benz erscheinen die neuen Modelle im März 2006.

Scroll to Top