Ford: Pick-up-Emoji vorgestellt

Emojis gehören zur alltäglichen Kommunikation. Manche, insbesondere menschliche Gesichter in einer Pose, werden unterschiedlich interpretiert und sorgen dann für Verwirrung beim Empfänger.

Anders ist es, wenn mit einem Emoji Mobilität ausgedrückt wird. Dafür stehen u. a. bestimmte Autos, Roller, Boote, Skilifte und sogar Raumschiffe zur Wahl. Ein bestimmtes Auto allerdings fehlte bislang, und diese Lücke will Ford schließen. Ein Piktogramm zur Pick-up-Darstellung, jetzt vorgestellt, hat den Ford Ranger zum Vorbild. Der Hersteller reagiert damit nach eigenen Aussagen auf Kunden, die die Entwicklung ein solchen Piktogramms anregten.

Eine Hürde für die Zulassung zur offiziellen Verwendung hat der “Pickup für die Smartphone-Nachricht” bereits genommen: Das Unicode Consortium, das über die Zulassung neuer Emoji-Entwürfe entscheidet, nahm es in die engere Wahl auf. Was die Zulassung des Piktogramms angeht, zeigt sich Ford optimistisch und rechnet damit für Anfang 2020.

Quelle: Ford