Ssang Yong: Erster Blick auf neuen Korando

Die neue Korando-Generation präsentiert Ssang Yong optisch als komplette Neuentwicklung, technisch zumindest überwiegend neu.

Serienmäßig verbaut sind u. a. eine Geschwindigkeitsregelanlage, ein automatischer Notbremsassistent (AEBS) mit Kamera und Spurverlassens-, Abstands- und Müdigkeitswarner sowie Anfahr-, Fernlicht-, Totwinkel- und Spurhalteassistent, dazu ein  Querverkehrswarner. Er informiert beim Ausparken über querenden Verkehr und leitet bei Bedarf eine Notbremsung ein.

Für den Vortrieb stehen zum Marktstart zwei Verbrennungsmotoren zur Wahl: Neu ist ein 1,5-Liter-Turbo-Benzindirekteinspritzer mit 120 kW/163 PS. Vom Vorgänger übernommen wird der bekannte 1,6-Liter-Diesel, der 100 kW/136 PS entwickelt. Beide Vierzylinder sind mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Sechsstufen-Automatik sowie Front- und Allradantrieb erhältlich. Die Versionen mit Zweiradantrieb sind dabei mit einem Start-Stopp-System ausgestattet. Eine vollelektrische Version auf Basis des e-SIV Concepts kündigt Ssang Yong bereits verbindlich an, nennt aber noch kein Zeitfenster zur Vorstellung.

Quelle: SsangYong