KÜS-Interview: Ihre Meinung bitte, Herr Engstler!

Foto 1

KÜS Herr Engstler, Sie setzen ab dem Nürburgring-Lauf im August 2018 zwei Hyundai I30 N TCR in der neuen TCR-Serie ein. Was hat Sie dazu bewogen? Sie sind ja nicht nur Teamchef von Engstler Motorsport, sondern auch Promoter der Serie.

Franz Engstler: Mit Hyundai haben wir jetzt den achten Hersteller in der TCR. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung mit Hyundai, das uns in seinem Motorsportzentrum in Alzenau alle Freiheiten gewährt und eine hochprofessionelle Zusammenarbeit anbietet. Gleichzeitig bestätigt uns die hohe Zahl der vertretenen Marken, wie attraktiv und professionell sich unsere Rennserie entwickelt.

KÜS: Was sind die Vorzüge des neuen Hyundai I30N und was trauen Sie ihren beiden Fahrern zu?

Franz Engstler: Der Hyundai i30 N TCR ist in der höchsten Tourenwagenklasse der Welt, der WTCR (Tourenwagen-Weltcup), das beste Auto. I30-N-Piloten haben neun von 18 Rennen gewonnen. Das sagt alles über das Leistungspotenzial dieses Fahrzeugs, das wir noch lange nicht ausgeschöpft haben. Unsere Zusammenarbeit ist bis einschließlich 2019 vertraglich vereinbart. Wir haben zwei talentierte und wissbegierige Piloten, die gerade mal 18 und 19 Jahre alt sind. Ihre Möglichkeiten sind ebenso wie die des Fahrzeugs noch lange nicht voll zum Tragen gekommen. In diesem Jahr wollen wir möglichst viel lernen und im nächsten Jahr angreifen.

KÜS: Einer Ihrer beiden Fahrer ist neben dem Franzosen Theo Coicaud Ihr Sohn Luca. Reizt es Sie nicht, sich da auch mal in einen dieser Renner zu setzen und dem Junior zu zeigen, was der Vater noch drauf hat?

Franz Engstler: Nein, heute nicht mehr. Ich lasse es da nicht auf ein Duell ankommen. Meine Zeit als Tourenwagenfahrer war spannend und erfolgreich, aber sie ist zu Ende, ich gehe allmählich auf die 60 zu. Luca wird seinen Weg machen. Er hat mit diesem Auto phantastische Möglichkeiten, sich in einem professionellen Umfeld weiterzuentwickeln. Wo ich ihm helfen kann, werde ich das tun.

Der Allgäuer Franz Engstler (57) ist ehemaliger Deutscher Tourenwagen-Pilot, jetzt Besitzer und Teamchef von Engstler Motorsport und Promoter der TCR-Serie, die im Rahmen der ADAC GT Masters fährt. Jürgen C. Braun sprach für www.kues.de mit Franz Engstler im Rahmen des Masters-Wochenendes am Nürburgring im August 2018.

Scroll to Top