Haus auf dem Dach: Aufbau-Zelt für Pickups

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Die Österreicher gelten als pfiffig, mit innovativer Tendenz. So verwundert es kaum, dass aus der Landeshauptstadt Wien eine fast schon geniale Idee kommt, die für Besitzer allradgetriebener Pickups quasi DIE Lösung für alle Arten von Urlauben bereit hält. Gentle Tent heißt die Firma, die sich normalerweise mit allen Produkten mit Aufblastechnik beschäftigt und die nun mit dem GT Pick- up eine außerurbane Wohnalternative offeriert.

Im aufgeblasenen Zustand bedeckt das GT- Zelt gleichermaßen Ladefläche und Dach des Trägerfahrzeugs, wobei der Schlafbereich auf dem Dach, der Wohnbereich auf der Ladefläche aufliegt. Somit wird aus einem fünfsitzigen Pickup ein Camp-Mobil für die Familie. Der ganze Aufbau wiegt 28 Kilogramm, die Höhe des verpackten Zelts liegt bei nur 18 Zentimetern und wird als handliches Paket auf einem Dachträger mitgeführt. Mit einer 12 Volt-Pumpe wird die ganze Pracht aus dem Bordnetz aufgeblasen, wobei lange runde Schlauchelemente vertikal und horizontal stabil die Seitenwände und das Dach sichern. Das Haus auf dem Dach ist beim Caravan Salon in Düsseldorf (noch bis 2. September 2018) zu sehen wird dort auch angeboten. Erste Auslieferungen erfolgen dann gegen Ende Dezember 2018. Der Preis von 3.489 Euro beinhaltet neben der Zeltkonstruktion auch Abspann- Leinen, 2 Komfort-Luftmatratzen im Format von zusammen 140x 200, eine Bodenplattform aus Drop-Stitch-Material, eine 12 Volt E-Pumpe, Zeltnägel, eine Teleskopleiter und ein Montage-Set. Als zusätzliches Equipment können Klett-Taschen für den Innenraum geordert werden. Die Fensterausschnitte sind zudem mit moskitosicheren Netzen appliziert.

Der Preis liegt etwa auf dem Niveau klassischer kleinerer Nur-Dach-Zelte, ein Wohnkabinen-Aufbau für einen Pickup mit vergleichbarem Komfort kommt wesentlich teurer, benötigt zudem, im abgekofferten Zustand, stets einen entsprechend großen und sicheren Abstellplatz.

Text: Frank Nüssel
Bilder: Gentle Tent Wien, G. Prien

Scroll to Top