Modellpflege für Mazda2 und Mazda3

Foto 1
Foto 2

Mazda schickt zwei Modelle mit Aufwertungen ins neue (Modell)jahr. Alle Motoren für den Mazda3 verbrauchen jetzt weniger als bisher, der Unterschied beträgt laut Hersteller bis zu 0,2 Litern auf 100 km. Äußere Veränderungen betreffen die Radnabenabdeckungen der Leichtmetallfelgen sowie die Materialien für Tür- und Mittelarmlehnen in der Ausstattung Sports-Line. Das Topmodell Mazda3 MPS hat jetzt schwarz oder dunkelgrau lackierte Außenspiegel, Heckschürze und Leichtmetallfelgen. Die Preise bleiben unverändert und beginnen bei 16.990 Euro für den Mazda3 1.6 l MZR. Der Mazda3 MPS kostet wie bisher mindestens 28.390 Euro erhältlich.

Beim Mazda2 haben alle Versionen mit City-Paket (optional in der Basis-Ausstattung, ab der Ausstattung Center-Line serienmäßig) jetzt neben dem AUX-Anschluss des Audiosystems auch einen USB-Anschluss für vereinfachtes Verbinden von externen Abspielgeräten mit der Audioanlage. Auch beim Mazda2 kommen an den Leichtmetallfelgen die neuen schwarzen Radnabenabdeckungen zum Einsatz. Die Außenfarbe Satinsilber Metallic wird durch den Farbton Tiamatblau Metallic ersetzt. Zudem verfügt der Kleinwagen anstelle eines Notrads jetzt über ein Reifenreparaturkit. Die Preise für den Mazda2 bleiben unverändert und starten bei 11.690 Euro.

Scroll to Top