Mazda MX-5: Jetzt mit aktiver Motorhaube

Foto 1

Mazda setzt im neuen MX-5 als wichtigste technische Neuerung die aktive Motorhaube DHS (Deployable Hood System) ein. Sie soll bei einem Zusammenstoß mit einem Fußgänger das Verletzungsrisiko für den Fußgänger erheblich verringern können. Das funktioniert so: Registrieren Aufprallsensoren im Frontstoßfänger eine Kollision, werden pyrotechnische Aktuatoren an den Scharnieren der Motorhaube ausgelöst, um die Motorhaube im hinteren Bereich um fünf bis zehn Zentimeter anzuheben. Dadurch entsteht eine Knautschzone. Diese soll einen Aufprall des Fußgängers auf die harten Motorteile verhindern und damit insbesondere die Gefahr von schweren Kopfverletzungen deutlich reduzieren.

Scroll to Top