Fiat präsentiert Allrad-Panda

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Fiat wird unter anderem eine Allrad-Version des neuen Panda anbieten. Der Panda 4×4 ist mit einem permanenten Allradantrieb ausgestattet, der von einer elektronischen Steuerung geregelt wird, Fahrzeugsignale entsprechend der Straßenhaftung auswertet und die Antriebskraft gleichmäßig proportional auf die Vorder- und Hinterachse verteilt. Das System funktioniert vollautomatisch und ist wartungsfrei.
Der Panda 4×4 verfügt serienmäßig über eine Fahrdynamikregelung (Electronic Stability Control) mit elektronischem Sperrdifferenzial (Electronic Locking Differential). Dieses System bietet weitere Unterstützung während der Fahrt und beim Anfahren auf rutschigem Untergrund (Schnee, Eis, Matsch, etc.). Das Sperrdifferenzial arbeitet mit Bremseingriff auf die Räder, welche die Haftung verlieren (oder mehr als die anderen rutschen). Der Allradantrieb für den neuen Fiat Panda ist in Verbindung mit dem Zweizylinder-TwinAir Turbo (85 PS) und dem 75-PS-Diesel zu haben.

Scroll to Top