Opel Adam: Werkserweiterung für die Produktion des Neuen

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Das neue Opel-Einstiegsmodell, das nach dem Firmengründer benannt wurde, soll eine Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten. Für die Produktion des neuen Modells, das zusammen mit dem Corsa in Eisenach vom Band rollt, wurden im thüringischen Opel-Werk umfassende Erweiterungen vorgenommen. Erste Pilotfahrzeuge sind bereits montiert worden.

Kern der Werkserweiterung ist eine neue Produktionshalle mit 22.000 Quadratmetern Fläche. Hier wurden völlig neue Schweißanlagen installiert.Zur Anlieferung von Teilen hat die Halle direkten Bahnanschluss, sieben Heck-Andockstationen und eine Seitenentladung für Lkw. In der Lackiererei gibt es nun modernste Robotertechnik für den bestmöglichen Farbauftrag bei den unterschiedlichen Karosserieformen.

Der Bestellstart für den neuen Opel Adam ist zeitgleich mit dessen Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon (29. September bis 14. Oktober 2012). Ab Januar 2013 soll der neue Rüsselsheimer Minicar bei den Händlern stehen.

Scroll to Top