Katastrophenfall: ADAC Truck-Grand-Prix abgesagt

Dieses Mal lag es nicht an Corona, sondern am Sommer-Unwetter und seinen Folgen: Heute hat der Veranstalter den fürs Wochenende geplanten ADAC Truck-Grand-Prix abgesagt.

Nachdem bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in den Kreisen Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bitburg-Prüm und dem Vulkaneifelkreis der Katastrophenfall ausgerufen worden war, reagierten Veranstalter und Ausrichter schnell. Der ADAC Mittelrhein als Veranstalter erklärt in einer Presseinformation, dass „die Bilder und Nachrichten, die uns aus der Region und von Mitarbeitern erreichen, nur schwer zu ertragen“ seien.

Weiter heißt es:  „In diesen schweren Stunden, in denen Leid, Verlust und Ungewissheit dominieren, rücken wir als Region zusammen. Alle verfügbaren Rettungskräfte sowie viele Mitarbeiter und technisches Gerät des Nürburgrings sind in der Region unterwegs, um zu helfen, wo geholfen werden kann. Unsere Gedanken sind bei den Menschen, die Angehörige und Freunde, die ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben. Aufgrund der aktuellen Notsituation kann der Int. ADAC Truck-Grand-Prix inkl. TruckSymposium und Innovation-Talk an diesem Wochenende nicht stattfinden.”

Fotos: ADAC Mittelrhein

Scroll to Top