Opel bietet FlexFix-System auch für den neuen Mokka an

Foto 1
Foto 2

Für den neuen Mokka bietet Opel das von anderen Modellen bekannte FlexFix-Transportsystem an. Bei dem kompakten SUV kommt die zweite Generation des Systems zum Einsatz. Es ist ins Fahrzeugheck integriert und kann im beladenen Zustand so abgekippt werden, dass sich die Heckklappe öffnen lässt und der Laderaum weiterhin von außen zugänglich bleibt.

Die Standardausführung des FlexFix-Trägers für den Mokka ermöglicht die Mitnahme eines Fahrrads. Im Vergleich zur Vorgängerausführung verfügt die zweite Generation über eine um zehn Kilogramm erhöhte Tragkraft (30 kg). Mit einem als Zubehör erhältlichen Erweiterungssatz finden zwei weitere Fahrräder Platz. Bei drei Fahrrädern beträgt die Ladekapazität dann insgesamt 60 Kilogramm.

Scroll to Top