Dodge Charger SRT 8: Das neue Muscle Car aus USA

Foto 1

Ach, was soll's? Der Super-Sprit liegt inzwischen bei über 1,60 Euro und, soll man den Unkenrufen glauben, die Erdöl-Ressourcen sinken. Aber Kanada fabriziert aus ölhaltigem Schieferschlamm neue Vorräte für die Märkte, verpestet und zerstört die Umwelt. Der Iran macht den Ölexport dicht, fährt dafür aber seine eigene Wirtschaft gegen die Wand. Was soll's? Auf der anderen Seite: Die Deutschen fahren weniger Kilometer pro Jahr als vorher, das kompensiert auch wieder. Und, dass das BIP (Brutto-Inlands-Produkt) mal nach oben, mal nach unten eiert, ist nur was für Spekulanten und Börsencrash-Chaoten!

Da lächelt Karl Geiger, Import-Profi US-amerikanischer Automobilprodukte. Und bringt einen Leistungsbolzen nach good old Germany, der jenseits des großen Teichs eine lange und gute Historie aufweist. Es geht um den Dodge Charger SRT 8. Ein Automobil für Individualisten, die sich den kargen Luxus gönnen können und mögen, ein Gerät jenseits des automobilem Mainstreams ihr Eigen zu nennen. Auch und gerade im Land der Vernunft. Der Charger wird mit dem berühmten HEMI-V8-Triebwerk geliefert (469 PS), was bedeutet, dass der SRT 8 in weniger als 5 Sekunden die 100-Kilometer-pro-Stunde-Marke locker knackt. Was mag wohl passieren, wenn die Mannen um Karl Geiger im Frühjahr, wenn die Maiglöckchen die Schneeglöckchen beerben, mittels eines Kompressor-Kits noch mal 160 Pferdestärken draufsatteln? Das Auto soll Spaß und noch mehr Spaß machen.

Aber schon die zivile Version hat es eben in sich: GeigerCars spendiert dem Dodge Charger ein Fahrwerk, das der Leistungsentfaltung wirklich angemessen ist. Dazu zählen auch gewaltige 22-Zöller auf der Vorder- und Hinterhand, eine komplette Brembo-Bremsanlage (aus dem Motorsport weiterentwickelt) und das Ready-Alert-Notbremssystem. Andere Goodies wie Klimaautomatik, Reifendruckkontrolle, Lederauskleidung und Xenon-Fahrlicht sind natürlich dann mit von der Partie. Diese spezielle Ausgabe, gewissermaßen Geiger-finished, kostet dann 59.800.- Euro. Dafür erhält man hier nur einen halben Porsche 911!

Dass der Dodge Charger SRT 8 nur für kundige Männerhände gedacht ist, darauf weisen seine Leistungsdaten alleine schon hin: aus 6,4 Litern Hubraum fauchen 630 Newtonmeter Drehmoment. Nix also für Jüngelchen, Berufs-Söhne und Gel-Juppies. Geigers fahrdynamische Ergänzungen vervollständigen den Charger in Sinn machender Weise und sorgen für starke Individualität eines Männer-Spielzeugs, das seinen Seltenheitscharakter bewahren möchte und wird. Und seinen Sonder-Platz in der automobilen Gesellschaft wird der Donnerbolzen sich ganz schnell geschaffen haben.

Text: Frank Nüssel/CineMot
Bild: Importeur

Scroll to Top