Fiat: Freemont jetzt auch als Allradler

Foto 1
Foto 2

Fiat erweitert die Palette des neuen Freemont um die Version AWD mit automatisch zuschaltendem Vierradantrieb zu Preisen ab 30.990 Euro.

In Verbindung mit den Ausstattungen Urban und Lounge steht der Allradantrieb zur Verfügung. Die All-Wheel-Drive-Technik des Fiat Freemont AWD funktioniert unter normalen Bedingungen als kraftstoffsparender Frontantrieb. Sobald die Steuerelektronik an den Vorderrädern geringsten Schlupf registriert (z.B. ein auf Schnee durchdrehendes Rad), wird automatisch ein Teil der Antriebskraft an die Hinterachse geleitet.
Die Allradversionen des Fiat Freemont unterscheiden sich äußerlich durch einen Frontunterfahrschutz in Aluminiumoptik von den Versionen mit Frontantrieb.
Zur Serienausstattung der neuen Top-Version Lounge gehören ein Navigationssystem mit 8,4 Zoll Touchscreen, ein Verstärker mit insgesamt 368 Watt Leistung, Leichtmetallrädern mit 19 Zoll Durchmesser, Sitze mit Teillederbezüge und eine Rückfahrkamera.

Scroll to Top