Daimler: Neue Vertriebszentrale in Berlin

Foto 1
Foto 2

Der Automobilhersteller Daimler legte in Berlin-Friedrichshain den Grundstein für seine neue Vertriebszentrale. Die Bauarbeiten dafür begannen am Spreeufer und sollen Mitte 2013 beendet sein. Dann werden von dort aus rund 1.200 Mitarbeiter den Vertrieb der Konzernmarken Mercedes, Smart, Maybach und vom Lkw Fuso steuern. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 72 Millionen Euro. Mit diesem Schritt bündelt Daimler die Kapazitäten der bisherigen zwei Berliner Standorte künftig in Friedrichshain. CA Immo Deutschland tritt bei dem Projekt als Bauherr und Investor auf.

Das neue Gebäude wurde von dem Berliner Architekturbüro Gewers & Pudewill geplant. Es entsteht auf einer Fläche von insgesamt rund 4.100 Quadratmetern mit einer Mietfläche von etwa 26.000 Quadratmetern in Nähe von East Side Gallery und O2-World. Der Komplex ist in einer Kammstruktur mit einem Hochpunkt angelegt. Mit einem Mercedes-Benz Showroom und einem Bistro wird sich das Quartier dem urbanen Raum öffnen.

Weit sichtbar ist ein 54-Meter-Glasturm mit drehbarem Mercedes-Stern. Bauherr CA Immo und das Berliner Architekten-Büro Gewers & Pudewill überzeugten den künftigen Hauptmieter vom neuen Standort. „Der Mietvertrag wurde bereits im Januar unterschrieben. Es war auch der Wunsch unserer Mitarbeiter, hier zu bleiben“, sagt Mercedes-Vertriebschef Harald Schuff. Die Grundsteinlegung sei ein klares Bekenntnis zu Berlin.

Der Grund für den Umzug seien die hohen Kosten am Potsdamer Platz. Der Stuttgarter Autobauer hatte den Komplex selbst errichtet, später an den offenen Fonds SEB ImmoInvest 2007 für rund 1,4 Milliarden Euro verkauft und zurückgemietet.

Text: Erwin Halentz, Fotos: CA Immo

Scroll to Top