Renault Wind: Extra sportlich als “Gordini”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Die Reminiszenz an die historischen Gordini-Modelle von Renault geht weiter. Als Sondermodell der Serie legt der Hersteller jetzt auch den Renault Wind auf. Er ist wahlweise mit zwei Benzin­motorisierungen erhältlich und startet als TCe 100 mit 75 kW/102 PS bei 19.500 Euro, für die Version 1.6 16V 130 mit 98 kW/133 PS werden mindestens 20.900 Euro fällig.

Neben der markanten Lackierung im Look der Sportmodelle des Renningenieurs Amédée Gordini können die Kunden den Wind Gordini alternativ in Perlmutt-Schwarz-Metallic und Arktis-Weiß bestellen. Je nach Karosseriefarbe sind Außenspiegelgehäuse, Hutzen und Einfassungen von Lufteinlässen in Weiß oder Anthrazit gehalten.

Zum Serienumfang gehören zweifarbige 17-Zoll-Leichtmetallräder, Schalensitze mit schwarzer Lederpolsterung und blauen Wangen, Lederlenkrad, Schalthebel mit blauer Ledermanschette sowie ein MP3-taugliches 2×35-Watt-CD-Radio Bluetooth® mit Klinken-Anschluss und USB-Schnittstelle für externe Musikträger.

Scroll to Top