Maserati GranTurismo MC: Extra schnell

Foto 1

Maserati will auf die Überholspur. Die Italiener präsentieren mit dem GranTurismo MC das schnellste je in den USA verkaufte Serienmodell von Maserati. Dabei handelt es sich um eine straßentaugliche und etwas komfortablere Version des in Europa bekannten GranTurismo MC Stradale. Unter der langen Haube des Coupés sitzt ein V8 mit 331 kW/450 PS, der den Italiener in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 katapultiert. Die theoretische Höchstgeschwindigkeit von 298 km/h wird für die Amerikaner allerdings höchstens auf dem Papier von Bedeutung sein.

Wichtigster Unterschied zwischen GranTurismo MC Stradale und GranTurismo MC ist das Getriebe. Während der Stradale ein elektrohydraulisches Sechsganggetriebe besitzt, verfügt MC über eine Sechsgangautomatik. Durch eine geänderte Auspuffanlage, die jetzt mittig endet, und verfeinerter Ventiltrieb wurde trotz Mehrleistung der Verbrauch um sechs Prozent reduziert. Der MC wird in Deutschland nicht angeboten, dafür aber der MC Stradale, der bei 152.320 Euro beginnt.

Text: Spot Press Services/Fabian Hoberg
Fotos: Maserati, SPS SP-X/fh

Scroll to Top