Foto 1

Rolling Stones: Rolled Gold. (Universal)

Sie mögen sich. Irgendwie schon, auch wenn's gelegentlich mal fetzt zwischen Mick Jagger und ihm. Schreibt Keith Richards in Life (siehe unseren Buchtipp von heute). Und sie sollten sich weiterhin vertragen. Schon allein, weil ihre Solo-Werke nie so ganz an die gemeinsam produzierten Songs heran reichten.

Wer sich zu den frisch erschienen Erinnerungen von Keith Richards musikalisch einen Stones-Sampler gönnen will, kommt an Rolled Gold kaum vorbei. 1975 erstmals erschienen, als LP natürlich, finden sich hier wirklich alle Meisterwerke, sei's Satisfaction, The Last Time, Lady Jane, Paint It Black oder As Tears Go By, eigentlich für Marianne Faithfull geschrieben. Und wenn man die beiden CDs durchgehört hat, weiß man spätestens wieder, warum das öffentliche Interesse an Jagger/Richards und Co. nie nachgelassen hat.

Scroll to Top