Der VARTA-Führer ist wieder da!

Foto 1

Zwar schon seit dem Jahreswechsel, aber noch pünktlich für die berufliche oder private Reiseplanung auf dem Markt: der Hotel- und Restaurantführer von VARTA, Ausgabe 2010. Ein Klassiker, der nun als 53. Auflage vor uns liegt. Gewohnt sorgfältig und kritisch gehen die Tester mit den Herbergen und Gasthäusern um. So haben sie 650 Betriebe erstmals neu aufgenommen, dafür aber auch 655 aus der Liste gestrichen. Insgesamt besuchten die Gastro-Profis von Varta über 8.000 Betriebe in Deutschland, Österreich und Südtirol. Das hauseigene Bewertungssystem zwischen 1 und 5 Varta-Diamanten macht die Klassifizierung übersichtlich und die Entscheidung leicht. Das alphabetische Ortsverzeichnis hilft bei der schnellen Suche und zusätzliche Reise-Landkarten unterstützen die Planung. Auch Empfehlungen werden ausgesprochen: ein besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis wird ebenso vermerkt wie gepflegtes Ambiente und die Leistung des Restaurant-Chefs oder des Service. Top-Hotels und Top-Gourmettempel sind ebenfalls aufgelistet. Die 1.320 neuen Seiten durch zu schmökern ist alleine schon spannend, wenn man Vergleiche anstellen und auf persönliche Erfahrungen zurückgreifen kann. Langsam wird es aber reichlich viel, was im VARTA-Führer so alles hineingepackt wird an Tipps und Informationen. Die Gefahr besteht, dass das Buch zu schwer und unhandlich wird zum Einen, irgendwann vielleicht auch weniger übersichtlich als jetzt. Da sollte sich der Verlag für die Zukunft doch leichte Zügel anlegen. Für 29,95 Euro so spannend wie ein Krimi und so kritisch-informativ wie eben ein Guide sein sollte. (Erhältlich im Buchhandel).

Text und Foto: Frank Nüssel

Scroll to Top