“Highway Hero Mai”: Doppelpack verhindert Bus-Crash

Beitragsbild
Foto 1

Ein Linienbus mit Passagieren rollte führerlos durch die Innenstadt im bayerischen Erlangen. Der Lenker eines Busses der Linie 287 erlitt am Steuer einen Schlaganfall. Zwei Fahrgäste verhinderten eine Katastrophe: Murat Raimi und Klaus-Dieter Menzel aus Erlangen griffen geistesgegenwärtig ein und übernahmen das Lenkrad. Mit Können und Ruhe brachten sie den mit Gas betriebenen Bus zum Stehen. Den Busfahrer, die 13 Fahrgäste sowie andere Verkehrsteilnehmer bewahrten die Männer vor Schlimmerem. Für ihren Einsatz erhielten beide vom US-amerikanischen Reifenproduzenten Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) den Titel Highway Hero des Monats Mai.Ich hatte nur Angst, dass der Buslenker stirbt, sagt der Dachdeckerlehrling Murat Raimi. Der pensionierte Ingenieur Klaus-Dieter Menzel: Der Fahrer bäumte sich auf und hatte Schaum vorm Mund. Ansprechbar war er schon nicht mehr. Im Standgas rollte der 15 Tonnen schwere Linienbus weiter. Menzel griff ins Lenkrad, schob den Busfahrer zur Seite und rief den anderen Fahrgästen zu, was passiert war. Aufhalten ließ sich der Bus aber nicht. Ich kam nicht an die Pedale ran, eine Handbremse konnte ich auch nicht sehen, so Klaus-Dieter Menzel.

Der Rentner versuchte, den Bus auf der Straße zu halten. Während alle anderen auf ihren Plätzen blieben, stürmte Murat Raimi nach vorne und half dabei, den Fahrer vom Lenkrad fern zu halten. Der 20-Jährige packte den bewusstlosen Mann von hinten und zog ihn kräftig zurück, Menzel blieb am Steuer. Wie durch ein Wunder wurde kein Fahrzeug in der engen Straße des Wohngebiets beschädigt, denn Menzel und Raimi schafften es, den Bus um alle Hindernisse herumzulenken. Als ein weiterer Linienbus entgegen kam, begannen die beiden Helfer wie wild zu winken und zu hupen, um auf sich aufmerksam zu machen. Der andere Fahrer verstand sofort, stieg aus und rannte dem Wagen hinterher. Durch die geöffnete Scheibe rief er den beiden Rettern zu, sie sollten die Schlüssel für Zündung und Gaszufuhr ziehen. Erst dann blieb der Bus mit einem Ruck stehen. Ein Mitpassagier hatte bereits Polizei und Feuerwehr alarmiert, der Busfahrer kam in ein Krankenhaus.

Beim zuständigen Verkehrsverbund für den Großraum Nürnberg erfuhren die beiden von der Tragweite ihres Handelns, denn der rund zwölf Meter lange Bus wäre trotz langsamer Fahrt nicht so einfach von außen zu stoppen gewesen. Normale Pkw hätte er einfach zu Seite geschoben.Goodyear und AvD würdigen mit der ihrer Aktion Helden wie Murat Raimi und Klaus-Dieter Menzel. Am Jahresende wird der Gesamtsieger ermittelt. Auf ihn wartet ein brandneuer SEAT Ibiza Sport 1.6 16V im Gesamtwert von über 18.000 Euro, der von SEAT Deutschland zur Verfügung gestellt wird. Dazu kommt vom Partner Allianz eine passende Autoversicherung mit dem CO2-Minderungszertifikat ECOmotion für zwölf Monate. Jeder kann sich um den Titel Highway Hero auf der Internetseite www.highwayhero.de bewerben: sich selbst oder Taten anderer schildern.

Text: Erwin Halentz
Foto: Goodyear.

Scroll to Top