Tuning. Aber sicher!

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Bereits zum siebten Mal fand am vergangenen langen Wochenende die Tuning World Bodensee statt. Die Show in den Messehallen am Bodensee lockte 107.500 Fans an. Und mittendrin die KÜS, als Partner der Initiative TUNE IT! SAFE!.

Tuning – das Individualisieren von Großserien Fahrzeugen ist in. Belege dafür fanden sich in den letzten Tagen zuhauf. In Friedrichshafen zeigten 220 internationale Unternehmen ihre neuesten Kreationen. Im Rampenlicht der mehr als 400 Journalisten und 25 Kamerateams aus 14 Ländern standen 22 Weltpremieren. Insgesamt waren 1.000 veredelte Boliden ausgestellt. Außerdem präsentierten 154 Marken-Clubs ihre liebevoll umgebauten Unikate.Allen pessimistischen Prognosen zum trotz kamen in diesem Jahr mehr Besucher in das Dreiländereck am Bodensee. Waren im letzten Jahr noch 100.000 Besucher registriert worden, lockte das Top-Wetter in den letzten Tagen jetzt 107.500 Fans an. Für sie war neben den optischen wie akustischen Reizen viel geboten. Beispiele dafür sind die alljährlich stattfindende Wahl zur MISS TUNING. Oder die Award-Verleihungen, die Lowrider- und Driftshows und Autogrammstunden der Scene-Star. Abgerundet durch drei Abendpartys wurden Tuningträume aller Art wahr. Dies wird auch durch die Ergebnisse der Besucherbefragung bestätigt: 89 Prozent der Gäste bewerteten das Angebot der TUNING WORLD BODENSEE mit den Noten sehr gut und gut.

Ausgesprochen zufrieden waren auch die Ausstellervertreter. Das Messekonzept der TUNING WORLD BODENSEE 2009 hat sich einmal mehr bestätigt, bilanziert Harald Schmidtke, Geschäftsführer beim Verband Deutscher Automobil Tuner (VDAT). Hier war auch die KÜS, als Partner der Initiative TUNE IT! SAFE! mit einem Prüfingenieur zu finden. Er war der richtige Ansprechpartner für die vielen speziellen Anfragen der Fans, die in der Regel ausgesprochen gut vorinformiert mit Detailfragen das Know-how des Fachmannes gern in Anspruch nahmen.

Die achte Tuning World Bodensee wird zwischen dem 13. und 16 Mai wieder in Friedrichshafen stattfinden. Und 88 Prozent der diesjährigen Besucher wollen in einem Jahr wieder kommen – Beleg dafür, dass auch in der aktuellen wirtschaftlichen Situation das Thema Auto und Tuning weiteres Faszinations-Potenzial bietet.

Text und Fotos: Bernhard Schoke

Scroll to Top