Fünf Sterne für Toyota Avensis und iQ

Foto 1
Foto 2

Ein ganz spezieller Gradmesser für die Qualität eines neuen Fahrzeugs ist dessen Sicherheits-Standard. Ausschluss darüber gibt der objektive Euro NCAP-Crashtest, bei dem Bewertungen von null bis zur Höchstwertung von fünf Sternen vergeben werden. Der Euro NCAP wurde jetzt modifiziert, so dass die Probanden erstmals nach einem neuen Bewertungsschema auf Herz und Nieren geprüft werden. Seine Hausaufgaben offensichtlich gemacht hat dabei Toyota mit dem kleinen Smart-Verschnitt iQ und der Mittelklasse-Limousine Avensis. Beide haben, so berichtet der Hersteller, bei diesem neuen Verfahren die Höchstwertung von fünf Sternen erhalten. Die beiden im Januar 2009 auf dem deutschen Markt eingeführten neuen Toyota-Modelle gehören zu den ersten Fahrzeugen, die nach dem neuen Bewertungsschema von Euro NCAP getestet wurden.

Der neue Toyota Avensis erreichte dabei ein Gesamtergebnis von 81 Prozent. Ausschlaggebend für das sehr gute Ergebnis sei, so Toyota, ein umfassendes Schutzpaket aus aktiven, passiven und präventiven Sicherheitstechnologien, zu dem ein Pre-Crash-System, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, ein Spurhalte-Assistent und ein Spurverlassenswarner zählen. Beim Erwachsenenschutz habe der Avensis 90 Prozent der maximal möglichen Punkte erzielt, bei der Kindersicherheit 86 Prozent, beim Fußgängerschutz 53 Prozent. Der kleine Stadtfloh iQ kam im Test auf einen Sicherheitswert von 79 Prozent. So erreichte das Modell nach Hersteller-Angaben beim Erwachsenenschutz 94 Prozent, bei der Kindersicherheit 71 Prozent, beim Fußgängerschutz 54 Prozent und bei den Fahrerassistenzsystemen 86 Prozent. Der kleinste Viersitzer der Welt ist serienmäßig mit neun Airbags sowie ABS, elektronischer Bremskraftverteilung, dynamischer Stabilitäts- und Traktionskontrolle ausgerüstet.

Text: Jürgen C. Braun / Fotos: Hersteller

Scroll to Top